Auf die Schnelle

Kurznachrichten

Kurz und knackig

Kleine Meldungen mit Relevanz fielen bisher oft unter den Redaktionstisch. Hier finden sie eine Heimat.

Frankfurt: wie geht’s weiter?

von | 24. Januar 2024

Frank­furt – Am 24. Ja­nu­ar 2024 fand ein Ter­min mit der De­zer­nen­tin für Ord­nung, Si­cher­heit und Brandschutz.zum The­ma Katzen­schutz­ver­ord­nung statt. Eine De­le­ga­ti­on, die Frank­fur­ter Kat­zen­schutz­ver­ei­ne ver­tritt, legt er­neut die drin­gen­de Not­wen­dig­keit ei­nes  Er­las­ses dar. Es wur­den zum The­ma be­reits vie­le ge­schrie­ben. Hier eine Zu­sam­men­fas­sung, die den Ge­sprächs­part­nern als Hand-out über­reicht wur­den. Kli­cken Sie auf das Bild und schau­en Sie das E-Book an:

Mehr kurze Nachrichten

Katzenschutz in Suhl (Thüringen)

Wenn man die­sen Fall ver­folgt, dann glaubt man nicht, dass wir im 21. Jahr­hun­dert le­ben. Wie kann eine Be­hör­de der­mas­sen of­fen­sicht­lich die recht­li­che Lage ignorieren?

Mannheim: „echte“ KSchV ab 1.10.

Lan­ge ha­t’s ge­dau­ert. Viel zu lan­ge, wenn man das da­mit ver­bun­de­ne Kat­zen­leid kennt. Im­mer­hin hat sich in Mann­heim nun aber die EIn­sicht durch­set­zen kön­nen, dass auch dort bes­se­rer Kat­zen­schutz not­wen­dig ist.

Mail:

Telefon: 0 66 68 / 91 99 377