Katzenschutz ist Ländersache

Die Situation in Mecklenburg-Vorpommern

Der Tierschutzbund informiert:

Diese Gemeinden, Städte und Landkreise haben bereits eine Katzenschutzverordnung.

Welche Regelung gibt es in Mecklenburg-Vorpommern?

Mecklenburg-Vorpommern

Im Bun­des­land Meck­len­burg-Vor­pom­mern ist die Si­tua­ti­on im Ok­to­ber 2021 eher ver­wir­rend. Im De­zem­ber 2015 wur­de eine „Kat­zen­schutz­ge­biets-Er­mäch­ti­gungs­lan­des­ver­ord­nung M-V“ ver­öf­fent­licht. Die­se Ver­ord­nung er­mög­lich­te den Land­krei­sen und kreis­frei­en Städ­ten, Kenn­zeich­nungs-, Re­gis­trie­rungs- und Kas­tra­ti­ons­pflich­ten an­zu­ord­nen. Ei­gent­lich al­les gut, soll­te man denken.

Bis zum Sep­tem­ber 2017 hat­te je­doch laut Aus­kunft des Mi­nis­te­ri­ums für Land­wirt­schaft und Um­welt nur Ros­tock eine Katzen­schutz­ver­ord­nung ein­ge­führt (ob es sich um da­bei um den Land­kreis Ros­tock oder die kreis­freie Stadt han­del­te, wird in der In­for­ma­ti­on nicht er­wähnt). Liest man den Fly­er von 2017 (Link im Kas­ten), so kann man zu die­sem Zeit­punkt nicht von ei­nem funk­tio­nie­ren­den Kon­zept zum Kat­zen­schutz ausgehen.

Neue Pläne, keine Lösungen

Be­reits ein Jahr vor­her, im Ok­to­ber 2016, wid­me­te die SPD/CDU-Ko­ali­ti­on im Ko­ali­ti­ons­ver­trag dem Tier­schutz ei­nen ei­ge­nen Ab­schnitt. Im Ko­ali­ti­ons­ver­trag wur­de un­ter Punkt 196 ver­ein­bart:

Das Land baut die Un­ter­stüt­zung für Tier­hei­me aus. Die Ko­ali­ti­ons­part­ner ent­las­ten die Kom­mu­nen und Tier­schutz­ver­ei­ne durch die Fort­füh­rung von be­glei­ten­den Kas­tra­ti­ons­pro­jek­ten und fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung von Auf­fang­sta­tio­nen für Wildtiere.

Dar­aus er­gab sich eine Um­set­zung von Kat­zen­schutz­maß­nah­men im Juli 2020 — im Rah­men ei­nes Fund­tier­er­las­ses. Die­ser be­inhal­tet al­ler­dings vor­wie­gend die Re­ge­lung zur Kos­ten­über­nah­me für Fund­tie­re — wozu auch Kas­tra­ti­ons­kos­ten zäh­len können.

Nicht be­trof­fen da­von sind aber alle Kat­zen, die kei­ne Fund­tie­re sind — also alle wei­ter­hin in schlech­ten Um­stän­den le­ben­den Kat­zen. Fol­ge­rich­tig for­dert der Lan­des­ver­band des Deut­schen Tier­schutz­bun­des M-V eine lan­des­wei­te Katzen­schutz­ver­ord­nung (sie­he Link zum NDR-Ar­ti­kel im Kasten).

Kontakte in Mecklenburg-Vorpommern

Deutscher Tierschutzbund

Lan­des­ver­band Meck­len­burg-Vor­pom­mern e.V.

Ran­dow 15
17109 Dem­min

Te­le­fon: 0 39 98 - 20 18 26
Email: info@tierschutz-mv.de
Web: zur Sei­te des Landesverbands

weiterführende Links

Details zur Landesregelung

Aktionen

  • bis­her kei­ne bekannt

Fördergelder

  • bis­her kei­ne In­for­ma­tio­nen bekannt

Mail:

Telefon: 0 66 68 / 91 99 377