Projekt Katzenschutzverordnung in

Kreis Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen

Verbreiten Sie die Informationen über dieses Katzenschutzprojekt in Ihrem Netzwerk:

Katzenschutzverordnung Recklinghausen

April 2022

Es gibt die ers­ten regel­mä­ßi­gen Tref­fen von Ver­ei­nen und pri­va­ten Tier­schüt­ze­rIn­nen, um den Plan, eine Tier­schutz­in­itia­ti­ve zu grün­den, zu konkretisieren.

17. Juli 2022

Die Initia­ti­ve grün­det sich mit dem Ziel, sich zu ver­net­zen und zusam­men­zu­ar­bei­ten. Das Start­pro­jekt wird fest­ge­legt: Die Ein­füh­rung einer ein­heit­li­chen und flä­chen­de­cken­den Katzen­schutz­ver­ordnung (KaSchV) im Kreis Reck­ling­hau­sen. Gemein­sam wer­den nun die Grund­la­gen erar­bei­tet, Daten gesam­melt und bis­he­ri­ge Erfah­run­gen ausgetauscht.

Politik für die Katz'

Kontakt bei Politik für die Katz'

Anke Feil
0 66 68 / 91 99 377
anke.feil@politik-fuer-die-katz.de

Projektdetails

Beginn des Projekts:

April 2022

nächste Schritte:

  • Gesprä­che mit dem Kreisveterinäramt
  • Gesprä­che mit Bür­ger­meis­tern der Kommunen
  • Daten-Ermitt­lung

Ende des Projekts:

Das Projekt ist noch nicht beendet.

verantwortlich:

Verwaltung des Kreises Recklinghausen

beantragt von

Bisher wurde noch kein Antrag gestellt.

lokaler Kontakt:

Tierschutz-Initiative Kreis Recklinghausen
Conny Lehmann, Noel Hinz

Dokumente

kein weiteres Dokument hinterlegt

kein weiteres Dokument hinterlegt

kein weiteres Dokument hinterlegt